Mit Klasse und Anspruch.

Durchgehend von der Kita bis zum Abitur

Die Gropiusstadt und Rudow sind beliebte Wohngebiete mit viel Grün und guten Einkaufsmöglichkeiten. Hier entsteht mit dem Campus Efeuweg eine offene Bildungslandschaft, zu der die neue Gemeinschaftsschule, das Oberstufenzentrum Lise-Meitner, die evangelische Kita Dreieinigkeit, ein »Zentrum für Sprache und Bewegung«, eine moderne Campusbibliothek, das Jugendzentrum UFO, das degewo- Stadion und das Kombi-Bad Gropiusstadt gehören.

Das ist die Leitidee für die Schule: Der »Gebundene Ganztag« mit einem Mix aus Konzentration und Entspannung, von Unterricht, Freizeit und individuellen Arbeitsmöglichkeiten bietet den optimalen Rahmen für den Schulerfolg. Jeder Schülerjahrgang arbeitet eng mit seinem eigenen Lehrer- und Erzieherteam zusammen. Fest im Programm sind viele Angebote außerhalb des Unterrichts und die Unterstützung bei der Studien- und Berufsfindung. Im Oberstufenzentrum Lise-Meitner können Schülerinnen und Schüler ihren Bildungsweg bis zum Abitur fortsetzen.

Das »Zentrum für Sprache und Bewegung« wird ein Ort für alle Anwohner und für "lebenslanges Lernen".

Der Campus Efeuweg will Zäune überwinden, neue Wege, Plätze und Orte einrichten, die Gemeinschaftserlebnisse ermöglichen. Ein Versammlungsort, der Platz für schulische Veranstaltungen und gemeinschaftliche, auch öffentliche Ereignisse bietet, wird der Kern des Campus. Er wird verbunden mit dem Efeuweg, der durch vielfältige Maßnahmen zu einer Campus-Promenade umgestaltet und aufgewertet werden soll.

Die Campusnutzungen werden besser miteinander verbunden – vorhandene Barrieren, Zäune, Hecken und Wildwuchs abgebaut, neue Wege, Treffpunkte und Orte für gemeinschaftliche Ereignisse geschaffen. Ziel ist es, dem Jugendzentrum den Zugang zu den Sportanlagen zu ermöglichen, die Kita hin zu den öffentlichen Flächen auszurichten und das Gelände des Kombi-Bades auch im Winter zu aktivieren. Das Jugendzentrum UFO und die Schule arbeiten bereits zusammen. Die Sportanlagen werden von allen Kindern und Jugendlichen genutzt. Eine einladende Straße, die »Campus-Promenade« und ein zentraler Versammlungsort, das »Forum«  für Jung und »Alt« schaffen eine Freizeitlandschaft für jedermann. Der Campus soll die Wohn- und Lebensqualität des Stadtteils über seine Grenzen hinaus erhöhen. Mit ihm entsteht aus der Zusammenarbeit zwischen Architekten, dem Bezirk Neukölln, Schulen und Bewohnern etwas ganz Neues in Berlin.

Broschüre CAMPUS Efeuweg - Mit Bildung zusammen wachsen