Polyskop - Kunstinstallation von Niklas Roy

Der schöne, neue Ergänzungsbau für die Grundstufe mit Bibliothek ist fertig: Am 15.9.2021 fand die feierliche Einweihung statt.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel, Bildungsstadträtin Karin Korte und Schulleiter Reinald Fischer weihten das Gebäude zusammen mit Beate Stoffers (Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie) ein, indem ein goldener Schlüssel symbolisch an Reinald Fischer, den Direktor der Gemeinschaftsschule, übergeben wurde.

Es war eine gelungene Einweihungsfeier: Schülerinnen aus dem Literaturclub der Gemeinschaftsschule trugen zur Feier ein Gedicht vor, die Kleineren wirbelten mit Hula-Hoop-Reifen durch den neuen Aufenthaltsraum und die Gropiuslerchen sangen im Chor. Und der Ergänzungsbau ist wunderschön geworden. Hier findet modernes Lernen in Lernclustern statt, das Gebäude ist hell und licht, es gibt einen zentralen Aufenthaltsraum mit einer Bibliothek und einer Relax-Area und in den oberen Stockwerken  moderne Klassenräume mit eigenen Toiletten.

Zum Schuljahresbeginn konnten bereits sechs Klassen der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg in das modern ausgestattete Ergänzungsgebäude umziehen. Mit der offiziellen Einweihung des Schulgebäudes werden jetzt das gebundene Ganztagsangebot der Gemeinschaftsschule und die Dreizügigkeit der Grundstufe umgesetzt. Der Wert für den Campus Efeuweg geht jedoch weit über die Nutzung durch die Gemeinschaftsschule hinaus. Mit der Einrichtung einer Bibliothek entsteht ein Ort, der gemeinsam von allen Einrichtungen auf dem Campus genutzt werden soll. Damit erhält der Campus auch räumlich eine Schnittstelle, die das angestrebte Zusammenwachsen der Einrichtungen unterstützt.

Der Ergänzungsbau wurde mit 6,2 Mio. Euro aus SIWANA-Mitteln (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds) des Landes Berlin in einer dreijährigen Bauzeit errichtet. (Baubeginn Juli 2018).


Fotos: BA Neukölln/Undine Ungethüm

Das Polyskop des Künstlers Niklas Roy

Das Polyskop befindet sich im Treppenhaus des Ergänzungsgebäudes und ist eine permanente Kunstinstallation des Künstlers Niklas Roy:

"POLYSKOP ist eine permanente Kunstinstallation, die ich für den Neubau an der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg, einer öffentlichen Schule in Berlin/Neukölln mit dem Schwerpunkt MINT-Bildung, gemacht habe. Die Installation besteht aus acht Spiegeln, bei denen es sich um lasergeschnittene Edelstahlbleche handelt. Zusammen bilden sie experimentelle Periskope, die sich über drei Etagen im Haupttreppenhaus der Schule erstrecken.

Beim Blick in das Treppenhaus wird der Blick über mehrere Spiegel in viele verschiedene Richtungen reflektiert. Man kann vom zweiten Stock in den ersten Stock schauen und umgekehrt. Einige Spiegel zeigen die grünen Bäume draußen, andere bieten Gelegenheit für ein Selfie. Die Spiegel drehen und drehen optische Perspektiven und neue ungeahnte Betrachtungsmöglichkeiten entstehen.

Das Gebäude, in dem sich diese Installation befindet, ist ein Ort des Lernens, an dem intellektuelle Perspektiven erweitert und verschoben werden. Der POLYSKOP spiegelt diese Prozesse im wahrsten Sinne des Wortes wider. Es soll ein ungewöhnliches visuelles Instrument sein, das Neugier weckt und den Betrachter einlädt, auf spielerische Weise Gesetze der Mathematik, Geometrie und Physik zu entdecken."

Auf der Webseite des Künstlers findet man die Dokumentation der Installation und ein Video des Kunstwerks: https://www.niklasroy.com/polyskop/

 

 

Polyskop - Galerie